Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Niederviehbach  |  E-Mail: monika.mueller@niederviehbach.de  |  Online: http://www.niederviehbach.de

Gebührensatzung zur Friedhofsatzung

 Gebührensatzung

zur Friedhofssatzung 

der Gemeinde Niederviehbach 

 

(Bestattungsgebührensatzung) 

vom  

11.11.2013

 

Die Gemeinde Niederviehbach erlässt aufgrund der Art. 2 und 8 des Kommunalabgabengesetzes (KAG) folgende Gebührensatzung:

 

 

Teil I

 

Allgemeine Bestimmungen

 

 

 

§ 1

 

Bemessungsgrundlage

 

Die Gebührenerhebung für die Benutzung der Bestattungseinrichtungen der Gemeinde erfolgt unter Berücksichtigung des Ausmaßes der Benutzung im einzelnen, des Wertes der Leistung für den Empfänger und der von der Gemeinde aufgewendeten Kosten.

 

 

§ 2

 

Gebührenarten

 

  • (1) Die Gemeinde Niederviehbach erhebt für die Benutzung ihrer Bestattungseinrichtungen folgende Gebühren:

 

  • a) Grabgebühren
  • b) Bestattungsgebühren
  • c) Sonstige Gebühren

 

  • (2) Für Sonderleistungen, für die in dieser Satzung keine Gebühren vorgesehen sind, kann die Gemeinde gesonderte Vereinbarungen über die Erstattung der Kosten treffen.

 

 

 

§ 3

 

Gebührenschuldner

 

 

Gebührenschuldner ist,

 

  • a) wer zur Tragung der Bestattungskosten gesetzlich verpflichtet ist,
  • b) wer den Auftrag an die Gemeinde erteilt hat,
  • c) wer die Kosten veranlasst hat,
  • d) derjenige, in dessen Interesse die Kosten entstanden sind.

 

Mehrere Schuldner haften als Gesamtschuldner.

 

 

§ 4

 

Entstehung der Gebührenschuld

 

Die Gebührenschuld entsteht mit der Inanspruchnahme der Bestattungseinrichtungen bzw. mit dem Erwerb des Grabnutzungsrechts.

 

 

§ 5

 

Fälligkeit und Einhebung der Gebühren

 

Die Gebühren werden durch einen Gebührenbescheid der Gemeinde festgesetzt. Sie werden mit der Bekanntgabe an den Gebührenschuldner fällig.

 

 

 

 

Teil II

 

Die Gebühren im einzelnen

 

§ 6

 

Grabgebühren

 

 

  • (1) Die Grabgebühren betragen für ein

 

 

a)  Einzelgrab

336,-  EUR

b)  Doppelgrab

570,-  EUR

 

 

 

 

  • (2) Die Kosten für die Grabfundamente betragen für ein

 

 

a)  Einzelgrab

66,-  EUR

b)  Doppelgrab

113,-  EUR

 

 

 

 

Die in Abs. 1 und 2 genannten Gebühren gelten für die in § 30 der Friedhofssatzung genannten Ruhezeiten.

Beträgt die Ruhezeit 12 Jahre, ermäßigt sich die Grabgebühr um 1/5 auf volle Euro gerundet.

 

 

  • (3) Die Genehmigungsgebühren für das Aufstellen von Grabdenkmälern betragen für ein

 

 

a)  Holzkreuz

10,- EUR

b)  Steindenkmal

10,- EUR

 

 

 

 

 

  • (4) Grabgebühren nach Abs. 1 werden für die gesamte Nutzungsdauer (§ 11 der Friedhofssatzung) im Voraus erhoben.

 

 

 

§ 7

 

Bestattungsgebühren

 

 

  • (1) Bei Leichenbestattungen gelten folgende Gebührensätze:

 

 

 

 

Erwachsene

 

Kinder

Körperteile

 

 

 

EUR

 

EUR

EUR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

a)

Gebühr für Grabbescheinigung

5,-

 

 

5,-

 

---

 

 

 

 

 

 

 

 

b)

Leichenhausbenutzung

50,-

 

 

40,-

 

20,-

 

 

 

 

 

 

 

 

c)

Leichenträger

(Inanspruchnahme je Träger)

 

29,-

 

 

 

29,-

 

 

---

 

 

 

 

 

 

 

 

d)

Gestellung einer Hilfskraft je Std.

24,-

 

 

24,-

 

24,-

e)

Gestellung eines Gemeindearbeiters

32,-

 

 

32,-

 

32,-

 

 

 

 

 

 

 

 

f)

Totengräber

 

 

 

 

 

 

 

- Aushub und Schließung

318,-

 

 

209,-

 

198,-

 

- Tieferlegung

130,-

 

 

100,-

 

100,-

 

- Exhumierung

318,-

 

 

229,-

 

229,-

 

- Umbettung

318,-

 

 

229,-,-

 

229,-

 

 

 

 

 

 

 

 

g)

Kerzen für Leichenraum

8,-

 

 

8,-

 

8,-

 

 

 

 

 

 

 

(2)   Bei Urnenbeisetzungen gelten folgende Gebührensätze:

 

 

 

 

        EUR

 

 

 

 

a)

Genehmigung für Feuerbestattung

10,-

 

 

 

 

 

b)

Gebühr für Grabbescheinigung

5,-

 

 

 

 

 

c)

Leichenhausbenutzung

40,-

 

 

 

 

 

d)

Totengräber (für Erdbestattung)

186,-

 

 

 

 

 

e)

Exhumierung und Umbettung

186,-

 

 

 

 

 

f)

Leichenträger

29,-

 

 

 

 

 

g)

Gestellung einer Hilfskraft je Std.

24,-

 

 

 

 

 

h)

Kerzen für Leichenraum

8,-

 

 

 

 

 

i)

Verschlussplatte für Urnenkammer

90,-

 

 

 

 

 

 

 

 

§ 8

 

Sonstige Gebühren

 

 

 

An sonstigen Gebühren werden erhoben:

 

für die Ausstellung des Leichenpasses mit Bescheinigung                            15,- EUR

 

 

 

§ 9

 

Inkrafttreten

 

 

 

  • (1) Die Satzung tritt am Tag nach der Bekanntmachung in Kraft.
  • (2) Gleichzeitig tritt die Satzung vom 19.10.2011 außer Kraft.

 

 

 

 

Niederviehbach, den 11.11.2013

Gemeinde Niederviehbach

 

 

 

Daffner

1. Bürgermeister

 

 

 

 

 

drucken nach oben