Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Niederviehbach  |  E-Mail: monika.mueller@niederviehbach.de  |  Online: http://www.niederviehbach.de

Nikolausmarkt 2017

Nikolausmarkt 2017

Über 30 weihnachtlich dekorierte Stände mit Punsch, Glühwein, Likören oder mit Bratwürsten, Pizzaschnitten und deftigen Brotzeiten und natürlich einer Vielzahl an weihnachtlichen Basteleien, vieles in Handarbeit hergestellt, reihten sich beim Niklolausmarkt am Sonntag im Klosterinnenhof und im Realschulgebäude aneinander. Zu bekannten und beliebten Anbietern gab es heuer rund ein Drittel neue Stände zu entdecken. Schon zur Eröffnung des Marktes durch die Bläsergruppe der Klosterrealschule herrschte reger Besucherandrang. Bastler, Kunsthandwerker aus der Region, caritative Einrichtungen, Vereine, die Klosterrealschule und die Klosterschwestern selbst boten allerhand weihnachtliches feil. Es gab Lose, Kerzen, Gestricktes, Schals, Mützen, Advents- und Weihnachtsdekorationen, Spielwaren, Schmuck, Holzwaren und vieles mehr. Bei Kaffee und Kuchen konnte man sich im Gebäude des Klosters aufwärmen und Krippen und weitere Stände mit Bastelwaren, Handarbeiten und Stände der Schüler besuchen. Überwiegend für soziale Zwecke, für die Kinder- und Jugendarbeit und andere wohltätige Aufgaben werden die Einnahmen aus den Verkäufen verwendet, so wie auch alle Erlöse des ganzen Nikolausmarktes, den die Gemeinde und das Kloster ausrichten, zu Gunsten der Stiftung für die Realschule verwendet werden. Der Nikolaus mit seinen kleinen Engeln war auch zu Gast und beschenkte die Kinder mit Schokolade. Auf der Bühne gab es Lieder und Gedichte der Kindergartenkinder, der Bläsergruppe Birgmeier und der Dorfspatzen. In der Klosterkirche lauschten die Besucher der besinnlichen Stubenmusik und dem Männerchor. Erster Bürgermeister Josef Daffner und Zweiter Bürgermeister Johannes Birkner führten den ganzen Tag über durch das Programm. Passend zum sozialen Charakter des Marktes nutzten sechs Frauen aus dem Ort die Gelegenheit 3 000 Euro an die Klinikclowns zu spenden. Das ganze Jahr über stricken und häkeln sie für die Klinikclowns und zahlen auch die Wolle dafür aus eigener Tasche.

drucken nach oben