Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Niederviehbach  |  E-Mail: monika.mueller@niederviehbach.de  |  Online: http://www.niederviehbach.de

Gemeinderatssitzung vom 10.10.2017

Oktober 2017. Die Planungen für die Weiterführung der Radwegeverbindung über Oberviehbach hinaus, nach Kirchberg werden konkret. Nach einem Ortstermin von Planern und der Naturschutzbehörde des Landratsamtes wurde eine Vorplanung erstellt, die auch das eingetragene Biotop berücksichtigen wird und eine Wegplanung nördlich davon vorsehen wird, informierte Bürgermeister Josef Daffner den Gemeinderat auf der letzten Sitzung. Der Weg wird auch für den landwirtschaftlichen Verkehr freigegeben werden. Im Bereich des Ortsausganges von Oberviehbach gibt es derzeit noch zwei verschiedene Varianten, wobei möglicherweise eine Brücke über den Viehbach notwendig werden wird. Gerhard Sachsenhauser schlug in diesem Zusammenhang auch eine Verlegung und Renaturierung des Bachlaufes vor. Der Gemeinderat plant dazu eine Besichtigung vor Ort. Die Spülbohrarbeiten für die Dükerung der Versorgungsleitungen unterhalb der Isar für den Brückenneubau sind jetzt endgültig abgebrochen worden. Der Rückbau fand bereits statt. Die bislang anerkannten Kosten dafür in Höhe von 165 000 Euro werden auf die verschiedenen Versorger aufgeteilt. Die Leitungen werden, wie bisher auch, an der neuen Brücke angehängt werden. Damit der Brückenbau begonnen werden kann, muss die bestehende Gasleitung provisorisch auf dem östlichen Gehweg der alten Brücke verlegt werden. Die Ausgaben für die Ingenieurgutachten belaufen sich auf rund 20 000 Euro, die ebenfalls aufgeteilt werden. Alle behandelten Bauanträge betreffen das neue Baugebiet Rothhaus-Moospoint. Beantragt wurden von Stefanie Hutzenthaler und Daniel Weitgasser, Pfeffenhausener Str. 49a in Altdorf der Neubau eines Wohnhauses mit Garage in der Blumenstraße 22, sowie von Holger Podolyak, Isarau 2, der Neubau von zwei Doppelhaushälften mit PKW-Garage in der Blumenstraße 24 und 26. Alle Bauanträge können im Genehmigungsfreistellungsverfahren behandelt werden. Die besehende Blumenstraße wurde um 300 Meter verlängert und erhielt eine neue Stichstraße mit 37 Metern Länge, welche die Bezeichnung "Moospoint" erhalten wird. Gemeinsam mit einer neuen Zufahrt zu Bergstraße sieben und acht, werden die ausgebauten Straßen als Ortsstraßen gewidmet und in das Straßenbestandsverzeichnis eingetragen. Die neue Zweifeldhalle soll im November eingeschränkt nutzbar sein, der Einbau der Türen und Trockenbauarbeiten sind noch nicht fertiggestellt, informierte Bürgermeister Josef Daffner aus der Bauausschusssitzung. Weiter wurde beschlossen, eine Aufsitz-Scheuersaugmaschine mit Zubehör zum Nettopreis von 7 738,60 Euro für die Halle zu beschaffen. Zur Nachrüstung eines Wandlers und Stromzählers zur Messung der verbrauchten elektrischen Energie in der Zweifeldhalle wurde ein Nachtrag in Höhe von 641,95 beschlossen, ebenso für die Nachbestellung von Sportgeräten im Wert von 1 107,90 Euro. Bei den Montagekosten der Fußballbande ergab sich ein Minderbetrag von 1 911,66 Euro informierte Geschäftsstellenleiter Maximilian Sachsenhauser. Diskutiert wurden bereits die Wünsche verschiedener Nutzer für die Hallenbelegung. Auf einen Namen für die neue Zweifeldhalle konnte man sich noch nicht einigen. Als Ersatzschneeräumgerät für den Winterdienst plant man die Anschaffung eines Schneepfluges. Für das von der Gemeinde erworbene "Stapfnerhaus" schlug Josef Retzer die Erstellung eines bautechnischen Konzeptes vor, wofür den Kommunen eine 80- prozentige Förderung in Aussicht gestellt werde. Für die Erneuerung der Mühlbachbrücke in der Unteren Au, sollen Planung und Ausschreibung im kommenden Jahr erfolgen. Ein dringendes Anliegen ist für Ursula Tafelmayer die Instandsetzung des Bolzplatzes. Wegen Unebenheiten hätten sich schon mehrere Sportler verletzt, so die Gemeinderätin und TSV-Vorsitzende. Jugendreferent Josef Daffner junior plant als Ergebnis der Jungbürgerversammlung die Schaffung einer "Downhill-Strecke" für Radsportler zwischen Eschlbach und Goldern.

drucken nach oben