Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Niederviehbach  |  E-Mail: monika.mueller@niederviehbach.de  |  Online: http://www.niederviehbach.de

Bürgerversammlung 2017

Bürgerversammlung 2017 Bürgermeister Daffner

April 2017. Mit Ehrungen, überwiegend sportlicher Erfolge von Gemeindebürgern, bis hin zum Deutschen Meistertitel begann die Bürgerversammlung am vergangenen Sonntagabend in der Viehbachhalle. Bürgermeister Josef Daffner nutzte die Gelegenheit, um diese vorzustellen. So erreichte die Damenvolleyballmannschaft des TSV U18/20 den ersten Platz in der Bezirksklasse Südwest. Erfolgreich war auch die Jugend der Stockschützen, die den ersten Platz bei der Deutschen Meisterschaft der Schüler U14 belegen konnte, mit Christoph Zehetbauer, der Deutscher Meister im Zielwettbewerb U14 wurde. Neben Ehrungen verschiedener Einzelpersonen erhielt auch der ganze TSV mit der Silbernen Raute eine Auszeichnung für das umfangreiche Engagement in Breitensport, Jugendarbeit und Ehrenamt. Sozial engagiert in der Fluthilfe in Simbach am Inn wurde auch die Freiwillige Feuerwehr ausgezeichnet. Sie erhielten dafür auch die Fluthelfernadel von Innenminister Joachim Herrmann und Wirtschaftsminister Marcel Huber. Überwiegend positive Zahlen, konnten in verschiedenen Statistiken präsentiert werden. So erfährt die Gemeinde weiterhin starke Nachfrage an Baugrundstücken und Wohnungen und kann eine leicht steigende Tendenz bei den Einwohnerzahlen vermelden. Zuletzt waren 2 519 Einwohner mit Hauptwohnsitz gemeldet. Weiter steigender Beliebtheit erfreut sich der Niederviehbacher Wertscheck, der bei der Gemeinde erhältlich ist und häufig verschenkt wird. Dank guter Gewerbesteuereinnahmen von zuletzt 2,2 Millionen Euro stellt sich die Finanzsituation der Gemeinde positiv dar und trotz des Sporthallenneubaus konnte die Gemeinde auch 2016 schuldenfrei bleiben und so hofft man für 2017 weniger Mittel als geplant für den Hallenneubau aufnehmen zu müssen. Im Verwaltungshaushalt erzielte man Einnahmen und Ausgaben von fast fünfeinhalb Millionen Euro und der Vermögenshaushalt umfaßte 4,6 Millionen Euro. In den bestehenden Neubaugebieten sind nahezu alle Bauplätze verkauft und auch im neuen Baugebiet Rothhaus-Moospoint laufen die Erschließungsarbeiten gerade. Auch hier besteht rege Nachfrage. Nach der Fertigstellung der Radwegeverbindung von Wörth nach Kronwieden gibt es bereits weitere Planungen zum Weiterbau des Radweges über Oberviehbach nach Kirchberg, informierte Bürgermeister Daffner. Nach Informationen zum aktuellen Stand des Sporthallenneubaus und der Vorplanungen zum Neubau der Isarbrücke und dem weiteren Ausbau der Breitbandversorgung stellte Bürgermeister Josef Daffner auch den Erwerb des ehemaligen "Stapfnerhauses" am Kirchenweg durch die Gemeinde vor. Es sei eines der ältesten Gebäude in der Gemeinde und zusammen mit der Bevölkerung wolle man ein Nutzungskonzept erarbeiten. Bei den Wünschen und Anträgen wurden von Bürgerseite Mängel an der Kegelbahn und beim Leichenhaus angemerkt. Auch im älteren Teil des Friedhofes würde der Aushub den Zugang für die Trauergäste erschweren.

Im Download-Bereich am Seitenende finden Sie Zahlen und Fakten zur Entwicklung und Finanzsituation der Gemeinde.

drucken nach oben